Ärzte Zeitung online, 24.04.2009

Schuldner bei Kontopfändung besser geschützt

BERLIN (dpa). Schuldner dürfen trotz einer Kontopfändung weiter am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen. Nach einer am Donnerstag vom Bundestag beschlossenen Neuregelung kann jeder Inhaber eines Girokontos künftig von seiner Bank oder Sparkasse verlangen, dass dieses als "Pfändungsschutzkonto" geführt wird.

Auf diesem sogenannten P-Konto wird ein Sockelbetrag von 985,15 Euro pro Monat bei Ledigen ohne Unterhaltsverpflichtung pfändungsfrei gestellt. Damit kann der Schuldner seine anderen Zahlungsverpflichtungen wie zum Beispiel für Miete oder Strom weiter erfüllen. Dieser Schutz gilt auch für Selbstständige.

Mit dieser Reform werde dafür gesorgt, dass Zahlungssäumige nicht mehr in einen "Schuldenkreislauf" gedrängt würden, erklärte Justizministerin Brigitte Zypries (SPD). Selbst der Arbeitsplatz hänge nicht selten davon ab, dass Beschäftigte ein Konto hätten. Nach bisheriger Rechtslage führte eine Pfändung dazu, dass anfallende Zahlungsgeschäfte nicht mehr über das Konto abgewickelt werden konnten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »