Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

Verbraucher können auf günstigere Kredite hoffen

BERLIN (dpa). Verbraucher können auf günstigere Konditionen bei Baudarlehen sowie Konsumenten- und Dispo-Krediten hoffen. Banken und Sparkassen sicherten zu, ihre eigenen, günstigeren Konditionen bei der Geldbeschaffung auch an Privatkunden weiterzugeben.

Das vereinbarten die führenden Verbände der Kreditwirtschaft, von Industrie und Handwerk sowie die Bundesregierung am Dienstag in Berlin bei einem Spitzentreffen zur sogenannten Kreditklemme.

Banken und Sparkassen wird seit Jahren vorgeworfen, Zinssenkungen oder billiges Zentralbank-Geld nur verzögert oder unzureichend an Unternehmen und Privatkunden weiterzureichen. Zinsen würden eher verharren, nur marginal sinken oder gar steigen, wird kritisiert.

In einer gemeinsamen Erklärung von Verbänden und Regierung heißt es nun: "Weiterhin wird die deutsche Kreditwirtschaft die Verbesserungen ihrer Refinanzierungssituation auch bei den Konditionen ihrer Finanzierungsangebote für Privatkunden einfließen lassen." Dies erfolge in Abhängigkeit von deren Bonität und einer üblichen Risikoprüfung. Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sagte, so einen Satz habe die Kreditwirtschaft noch nie unterschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »