Ärzte Zeitung online, 15.09.2009

Verbrauchern drohen steigende Abfallgebühren

MÜNSTER (dpa). Angesichts drastisch gesunkener Preise für Schrott und Altpapier müssen sich Verbraucher vielerorts auf steigende Abfallgebühren einstellen. "Es wird sicher bei einigen Entsorgern bald zu Gebühren-Erhöhungen kommen", sagte der nordrhein-westfälische Landeschef des Verbandes kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Patrick Hasenkamp, am Dienstag in Münster.

Dort traf sich die Branche zu einer Tagung. In erster Linie seien diejenigen Entsorger unter Druck, die mit Verwertern keine Festpreise über einen längeren Zeitraum vereinbart haben. Während für die Tonne Papier "zu Spitzenzeiten" mehr als 100 Euro gezahlt worden seien, tendiere der Preis aktuell "gegen Null". Ähnlich sehe es bei den Schrottpreisen aus.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (11030)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »