Ärzte Zeitung online, 13.10.2009

Ölpreise fallen nach Vortagesgewinnen leicht

SINGAPUR (dpa). Die Ölpreise haben am Dienstag nach den deutlichen Vortagesgewinnen leichte Verluste verzeichnet. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete 73,46 Dollar und damit 28 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

Am Montag war der US-Ölpreis noch bis auf 74,72 Dollar gestiegen. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im November fiel um 27 Cent auf 71,09 Dollar.

Der Markt dürfte sich zunächst auf die Veröffentlichung der Geschäftszahlen führender US-Firmen konzentrieren, sagten Händler. Zeichen für eine wirtschaftliche Erholung sollten den Ölpreis weiter steigen lassen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10874)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »