Ärzte Zeitung, 26.10.2009

Kursanstieg bei GSK sorgt für Gewinnmitnahmen

Die Aktie des britischen Pharma-Riesen GlaxoSmithKline (GSK) verlor vergangene Woche mehr als 1,5 %. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Die Aktie hatte um fast 30 % zugelegt, nachdem GSK den Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix® entwickelt hatte. Analysten der Société Générale halten den Kursanstieg für übertrieben, stuften jetzt die Aktie auf "Verkaufen" herab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text