Ärzte Zeitung online, 28.04.2010

Merck überrascht mit Gewinnsprung

DARMSTADT (dpa). Beim Pharma- und Chemiekonzern Merck hat die jüngste Erholung im Chemiegeschäft zu einem kräftigen Gewinnanstieg geführt. Das Ergebnis nach Steuern habe sich mit 195 Millionen Euro in den ersten drei Monaten mehr als verdreifacht, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Das operative Ergebnis verbesserte sich auf 294,8 Millionen Euro, vor einem Jahr standen 198 Millionen Euro in den Büchern. Beim Umsatz verbuchte Merck ein Wachstum auf 2,098 Milliarden Euro - nach 1,9 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Konzernchef Karl-Ludwig Kley erhöhte teils die Erwartungen für 2010. Das operative Ergebnis der Merck-Gruppe werde zwischen 30 und 40 Prozent wachsen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »