Ärzte Zeitung online, 17.05.2010

Unionspolitiker gegen Einsparungen bei Bildung

BERLIN (dpa). Der Vorstoß von Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) für Einschnitte auch im Bildungssektor sorgt in der Union weiter für Widerspruch. Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans Peter Friedrich, sprach sich am Montag gegen Abstriche in der Bildungspolitik aus.

Im Deutschlandfunk sagte er am Morgen: "Ich würde Bildung, Forschung und Kinder ausklammern". Ansonsten dürfe es aber "keine Tabus" geben. "Da ist der Mut und die Durchsetzungsfähigkeit der Koalition gefragt", so Friedrich.

Friedrich sagte weiter, die Regierung müsse "in den nächsten drei bis vier Wochen" ein Paket schnüren, das Signale in Richtung Haushaltskonsolidierung setze. "Wir hätten schon viel gewonnen, wenn wir alle Ausgabenprogramme, die es jetzt gibt, nicht mehr aufstocken." Danach müsse man überlegen, ob es eine "Rasenmäher-Methode" gebe, mit der alle Programme um "vielleicht fünf bis zehn Prozent" gekürzt werden, sagte der CSU-Politiker.

Als Ziel nannte Friedrich auch, den staatlichen Zuschuss für die Bundesagentur für Arbeit "auf Null" zu fahren. Auch bei den Steinkohlesubventionen müsse man "sehen, ob da noch Luft ist".

Bundestags-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) sagte am Montag im "Morgenmagazin" des ZDF, im Koalitionsvertrag sei ausdrücklich eine "Bildungsrepublik Deutschland" als Politikziel formuliert worden. "Wir sparen für die Kinder, aber wir sparen nicht an den Kindern", sagte Kauder. Die Politik müsse Sparpotenziale in anderen Feldern suchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »