Ärzte Zeitung online, 14.06.2010

Umfrage: Deutsche befürchten steigende Inflation

MÜNCHEN (dpa). 76 Prozent der Deutschen sehen die Gefahr einer steigenden Inflation. Das ergab eine am Montag veröffentlichte Umfrage der Münchner Unternehmensberatung Progenium unter 1000 Teilnehmern.

Demnach rechnen 29 Prozent der Befragten mit einer Inflationsrate von im Schnitt 5 bis 10 Prozent in den kommenden Jahren, 8 Prozent fürchten sogar eine Inflation von mehr als 10 Prozent. 42 Prozent der Befragten sehen die Inflation in einem Korridor zwischen 2 und 5 Prozent.

Auslöser der Sorgen ist der Umfrage zufolge auch die Griechenlandkrise. Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) ist dafür, dass vom Staatsbankrott bedrohte Länder wie Griechenland von der Europäischen Währungsunion ausgeschlossen werden können.

"Auch die D-Mark-Nostalgie erhält in Deutschland neues Leben", hieß es. Zwei Drittel der Bundesbürger glauben, dass es ein Fehler gewesen sei, die D-Mark gegen den Euro auszutauschen. Zugleich halten aber fast zwei Drittel (63 Prozent) der Befragten den Euro derzeit für eine stabile Währung.

Mit dem finanzpolitischen Krisenmanagement der Bundesregierung gehen die Befragten hart ins Gericht. Auf einer Notenskala von 1 bis 6 erhielt die Regierung lediglich die Durchschnittsnote 4. 16 Prozent beurteilten die Bundesregierung dabei mit einer 5 und 11 Prozent sogar mit einer 6. Die Note 1 wurde gar nicht vergeben, die Note 2 erhielt die Bundesregierung lediglich von drei Prozent der Befragten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »