Ärzte Zeitung, 21.06.2010

PLATOW-Empfehlungen

Centrotherm - ein Investitionstipp für spekulative Anleger

Nach einem monatelangen Kursrutsch sendet die Aktie des Solartechnologie-Anbieters Centrotherm erstmals wieder positive Signale. Mit einer Umsatzprognose von 550 Mio. bis 580 Mio. Euro (mind. +8% ggü. 2009) weckt der Hoffnung auf ein solides Geschäftsjahr 2010.

Gerade im Bereich Solarzelle & Modul meldeten die Blaubeurer im ersten Quartal eine hohe Nachfrage. Weitere Orders erwartet das Unternehmen beispielsweise aus Asien, wo Centrotherm stark aufgestellt ist.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnen Analysten mit einem Nettogewinnplus von über 40% auf 40,7 Mio. Euro. Gemessen an ihrem Kurs-Gewinn-Verhältnis von17 ist die Aktie kein Schnäppchen. Neben der verbesserten charttechnischen Ausgangslage punktet die Gesellschaft aber mit einer soliden Eigenkapitalquote von 45%. Erst im Mai unterstrich Centrotherm-Vorstandsmitglied Peter Fath den optimistischen Ausblick durch den Erwerb einiger Anteilscheine. Spekulative Anleger mischen ihren Depots Centrotherm-Aktien auf aktuellem Niveau bei.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10450)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »