Ärzte Zeitung, 18.08.2010
 

Jetzt oder nie? Baugeld auf 30-Jahres-Tief

Ärzte, die eine Wohnimmobilie finanzieren wollen, können sich über sehr günstige Zinsen freuen. Wichtig ist, dass sie die Zinsen möglichst lange sichern und auf Freiheiten bei der Tilgung achten.

Von Jürgen Lutz

Jetzt oder nie? Baugeld auf 30-Jahres-Tief

Bauherren können sich derzeit gute Konditionen zur Realisierung der eigenen vier Wände sichern.

© Franz Pfluegl / fotolia.com

FRANKFURT AM MAIN. Die Zinsen am deutschen Kapitalmarkt sind in den vergangenen Monaten unter Druck geraten. In der Folge suchten viele Kapitalanleger ihr Heil in deutschen Staatsanleihen und Pfandbriefen und drückten durch diese hohe Nachfrage auch die Hypothekenzinsen nach unten.

In der Tat ist Baugeld so günstig wie seit 30 Jahren nicht mehr. Nach Angaben der FMH-Finanzberatung in Frankfurt am Main, die seit fast 25 Jahren Zinsdaten für die Baufinanzierung sammelt und aufbereitet, werden für Zehn-Jahres-Darlehen im Schnitt jährlich 3,54 Prozent an Zinsen fällig, für Darlehen mit 15-jähriger Zinsbindung sind es 3,95 Prozent. "Selbst wer sich den Zins für 20 Jahre sichern möchte, muss derzeit nur 4,09 Prozent zahlen", sagt FMH-Inhaber Max Herbst.

Schwankendes Einkommen erfordert flexible Tilgung

Für Herbst ist klar: Immobilienkäufer sollten sich die niedrigen Zinsen möglichst lange sichern. Schließlich sei es recht unwahrscheinlich, dass die Zinsen dauerhaft deutlich tiefer fallen werden. Optimal sind nach Herbsts Worten Darlehen, die einen Zins oder eine Zinsspanne für eine möglichst lange Zeit festschreiben, den Kreditnehmern aber bei der Änderung der Tilgungsrate oder der Höhe der Sondertilgung möglichst viele Freiheiten lassen. "Gerade für Selbstständige wie niedergelassene Ärzte, deren Einkommen schwanken kann, ist es wichtig, die Tilgung an die Zahlungsströme anpassen zu können, ohne Strafgebühren zu entrichten", sagt Herbst.

Ärzte haben die große Wahl bei Annuitätendarlehen

Ärzten, die solche Darlehen suchen, bieten sich aktuell mehrere Optionen. So können sie zum einen ein klassisches Annuitätendarlehen wählen, das den Zins für 15 oder gar 20 Jahre festschreibt, und mit der Bank über die Änderung der Tilgungsrate, über Sondertilgungen sowie weitere Konditionen verhandeln. Bei günstigen Anbietern bewegen sich die Zinsen für ein 250 000-Euro-Darlehen mit einer 20-jährigen Zinsbindung und einem Beleihungsauslauf von 80 Prozent bei 4,38 Prozent.

Eine Alternative dazu ist das "apozinscapDarlehen" der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank). Dabei garantiert die Genossenschaftsbank den Kreditnehmern für maximal 15 Jahre einen Zinskorridor, der weder unter- noch überschritten werden darf. "Der Mindestzins für ein 15-jähriges Zinscap-Darlehen liegt derzeit bei 3,5 Prozent, der Maximalzins bei 4,5 Prozent - unabhängig vom Beleihungsauslauf, der bis zu 100 Prozent der Objektkosten betragen kann", sagt Thomas Keßler von der apoBank, seines Zeichens zertifizierter Finanzberater im Gesundheitswesen.

Nur Glücksspieler hoffen auf noch niedrigere Zinsen

Wer jetzt ein solches Darlehen abschließt, steigt mit 3,5 Prozent ein - also unter dem Mittelwert von 3,95 Prozent für Darlehen dieser Laufzeit. Auf niedrigere Zinsen zu spekulieren, dürfte sich nach Einschätzung Keßlers kaum lohnen: "Nach unserer Einschätzung haben wir bei den Zinsen das untere Ende der Fahnenstange erreicht."

Niedergelassene, die sich für das 15-jährige "apozinscapDarlehen" entscheiden, sind während der Laufzeit davor geschützt, dass die Zinslast über nominal 4,5 Prozent im Jahr steigt. Im Gegenzug ist für diese Zinssicherung ebenso wie bei zehnjährigen Darlehen eine Prämie in Höhe von fünf Prozent des Darlehensbetrags zu zahlen. Bei einem Kredit über 200 000 Euro entspricht dies einer Extra-Zahlung von 10 000 Euro.

Komplette Sondertilgung des Cap-Darlehens möglich

Gleichwohl gibt es nach Keßlers Worten gute Gründe für das Cap-Darlehen der apoBank. Denn im Gegenzug haben die Kreditnehmer absolute Freiheit bei der Tilgung des Darlehens: "Sie können jederzeit und in beliebiger Höhe Sondertilgungen leisten. So kann sogar der komplette Betrag zurückgezahlt werden, wenn etwa eine Lebensversicherung fällig wird", so Keßler.

In der Tat gibt es die Option, den Kredit per Sondertilgung komplett zurückzuzahlen, kostenfrei fast nur bei Cap-Darlehen, wie Baufinanzierung-Experte Herbst bestätigt. Nur ganz wenige Banken böten diese extreme Sondertilgungsoption auch bei Festdarlehen an, verteuerten dann aber den Zinssatz.

Ein Service der Deutschen Apotheker- und Ärztebank

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »