Ärzte Zeitung, 25.08.2010

TIPP DES TAGES

Keine glänzende Idee: Gold-Verkaufsparties

Der derzeitige Goldrausch lockt auch Anbieter mit fragwürdigen Geschäftsmodellen auf den Plan. So floriert derzeit nach Beobachtung von Finanzexperten das Geschäft mit Edelmetall-Verkaufsparties, wo Gold in Kleinstmengen ab 0,5 Gramm angeboten wird. Organisiert seien solche Veranstaltungen häufig so, dass nicht nur der eigentliche Verkäufer, sondern auch die ihm übergeordneten Mitarbeiter Provision erhalten. Die Experten warnen vor solchen Offerten und empfehlen für diejenigen, die Gold zu Hause oder im Bankschließfach lagern wollen, den Kauf von Münzen oder Barren bei der Bank oder bei einem Edelmetallhändler. Auf jeden Fall sollten vor dem Kauf die Preise verschiedener Anbieter verglichen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

In kleinen Schritten zum Normalgewicht

Manch eine Adipositas-Therapie scheitert daran, dass die geforderte große Gewichtsabnahme Betroffene abschreckt. Forscher plädieren nun dafür, die Stoffwechsel-gesunde Adipositas als erstes Therapieziel zu definieren. mehr »

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »