Ärzte Zeitung, 05.10.2010

Büroimmobilienmärkte erholen sich wieder

FRANKFURT/MAIN (hai). Die deutschen Büroimmobilienmärkte schütteln die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise ab. Das zeigt eine neue Studie der Beratungsgesellschaft CB Richard Ellis. Danach wurden in Frankfurt am Main in den ersten neun Monaten dieses Jahres 371 000 Quadratmeter neu vermietet - ein Plus von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In Düsseldorf wurden mit 307 800 Quadratmetern gar 76 Prozent mehr Flächen vermietet als in den ersten drei Quartalen 2009. In Hamburg wuchs das Vermietungsvolumen um 21 Prozent, in München um elf Prozent. Die im vergangenen Jahr gefallenden Mieten gaben nicht weiter nach, in Düsseldorf stieg die Durchschnittsmiete sogar um zwei Prozent auf 13,72 Euro pro Quadratmeter und Monat.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »