Ärzte Zeitung online, 11.10.2010

Preisschlacht unter Lebensmitteldiscountern geht weiter

DÜSSELDORF/KÖLN (dpa). Die Preisschlacht unter den Discountern im Lebensmitteleinzelhandel geht in unverminderter Härte weiter: Nachdem der Branchenprimus Aldi vor wenigen Tagen Preissenkungen verkündet hatte, zog Penny an diesem Wochenende nach.

Das Unternehmen senke wieder dauerhaft die Preise, teilte die Discount-Tochter der Kölner Handelsgruppe Rewe am Sonntag mit. Bei mehr als 30 Produkten, darunter Eis, Joghurt und Kaffee, sollen die Preise ab Montag um bis zu 20 Prozent sinken.

Penny ist mit 2400 Märkten sowie einem Umsatz von sieben Milliarden Euro in Deutschland einer der führenden Lebensmitteldiscounter. Zuvor hatte Branchenführer Aldi für ebenfalls rund 30 Artikel seines Sortiments die Preise um bis zu rund 18 Prozent verringert. Im vergangenen Jahr hatten die Lebensmitteldiscounter insgesamt zwölfmal die Preise gesenkt. Dieser Prozess hat sich 2010 fortgesetzt.

Unterdessen weisen Beobachter darauf hin, dass die Preisentwicklung bei den Lebensmitteldiscountern immer unübersichtlicher geworden ist. Denn die Unternehmen senken nicht nur die Preise, sondern sie erhöhen sie auch, ohne dass Verbraucher darüber umfangreich informiert werden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »