Ärzte Zeitung, 17.06.2011

Immobilien und Baufinanzierung
Folge 2: Die Finanzierung des Eigenheims

"Ein durchdachtes Konzept ist für die Finanzierung entscheidend"

In Wohngebieten vieler Regionen in Deutschland ist es nicht zu übersehen: Die Bautätigkeit zieht an. Wer jetzt sein Eigenheim plant oder eine Modernisierung in Angriff nimmt, kann sich noch die aktuell günstigen Zinsen auf Dauer sichern.

"Ein durchdachtes Konzept ist für die Finanzierung entscheidend"

FRANKFURT AM MAIN (ger). Für Ärzte ist der Bau des Eigenheims, der Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung für die Selbstnutzung die erste große Investition, teilweise noch vor der Niederlassung in eigener Praxis, teilweise parallel dazu.

Der Erwerb von Wohneigentum ist für Immobilien-Interessenten zum einen ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge, zum anderen wollen sie sich von Mieterhöhungen unabhängig machen und so Geld sparen. Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts IPSOS im Auftrag der Deutschen Bank hat ergeben, dass für 76 Prozent der Deutschen über 18 Jahren die Altersvorsorge der wichtigste Grund ist, eine Immobilie zu erwerben.

Rund zwei Drittel glauben, dass die Aufwendungen für eine eigene Immobilie auf Dauer niedriger sind, als zur Miete zu wohnen. "Die eigene Immobilie schafft Sicherheit - für Ärzte ebenso wie für andere Berufsgruppen", fasst Caroline Roos, Leiterin Heilberufeberatung der Deutschen Bank, die Wünsche der Deutschen zusammen.

Bei den Zinsen hat die Europäische Zentralbank die Zinswende eingeleitet. In Folge werden auch die Hypothekenzinsen steigen. Das ist für viele potenzielle Bauherren ein starker Anreiz, aktiv zu werden, wie die IPSOS-Umfrage gezeigt hat. Dabei hat eine persönliche Beratung für 78 Prozent der Deutschen hohe Bedeutung; Hausbank (77 Prozent) und Bausparkassen (51 Prozent) sind laut Umfrage die am meisten genutzten Informationsquellen.

"Eine kompetente Beratung und ein durchdachtes Konzept sind der Grundstein für eine erfolgreiche Baufinanzierung", so Caroline Roos. "Dabei schlägt ein gutes Konzept langfristig eine Kondition, auch wenn sie einen Tick günstiger ist." Gerade für Ärzte sei es wichtig, zusätzlich zur Investition ins Eigenheim auch den Investitionsbedarf für die Praxis in den Blick zu nehmen.

In der Regel bilden drei Bausteine das Fundament einer erfolgreichen Baufinanzierung: Eigenkapital, Bausparvertrag und Hypothekendarlehen. Der Umfrage zufolge schätzen viele potenzielle Bauherren den Eigenkapitalbedarf zu hoch ein. Experten sehen bei einer Finanzierung in der Regel 20 Prozent Eigenkapital als ausreichend an.

Das Hypothekendarlehen wird durch Eintrag einer Grundschuld im Grundbuch abgesichert und ist daher vom Zinssatz her relativ preiswert. Die niedrigen Zinsen ermöglichen derzeit angesichts der vielerorts günstigen Preise die Finanzierung von "mehr Immobilie" bei einem gegebenen finanziellen Einsatz - oder den Kauf einer Immobilie in besserer Lage.

Der Bausparvertrag als dritter Baustein einer Finanzierung ermöglicht es Bauherren, sich günstige Zinsen über viele Jahre im Voraus zu sichern - freilich um den Preis sehr geringer Habenzinsen bis zur Auszahlung des Darlehens. Bausparverträge eignen sich aufgrund der guten Kalkulierbarkeit der Zinsbelastung auch hervorragend zur Bildung von Rücklagen für turnusmäßige Investitionen, zum Beispiel für die Erneuerung des Dachs oder der Sanitäranlagen.

Im Trend liegen auch Investitionen in den Umweltschutz am Bau, vor allem zur Senkung des Energieverbrauchs. Schon vor der Energiewende der Bundesregierung nach der Atomkatastrophe in Fukushima zogen es nach der IPSOS-Umfrage 42 Prozent der Deutschen in Erwägung, ökologisch zu bauen. 80 Prozent von ihnen würden sogar höhere Kosten dafür in Kauf nehmen, teilweise in Höhe von zehn Prozent der Bausumme. Im Gegenzug hoffen die meisten Bauherren auf Einsparungen bei den Nebenkosten.

Positiver Nebenaspekt: Über die Hausbank können Bauherren für diese Vorhaben auf Förderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zugreifen.

Die Serie ist entstanden in Kooperation mit der Deutschen Bank. Haben Sie Fragen zum Thema Immobilienfinanzierung? Kontakt: www.deutsche-bank.de/baufinanzierung

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10479)
Personen
Caroline Roos (41)
Weitere Beiträge zur Serie:
"Immobilien und Baufinanzierung"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text