Ärzte Zeitung online, 12.08.2011

Aktienmarkt in Tokio schließt leicht im Minus - Starker Yen

TOKIO (dpa) - Der erneut steigende Yen hat dem Aktienmarkt in Japan zum Wochenabschluss ein leichtes Minus beschert. Der Nikkei-225-Index verlor nach einem anfänglichen Plus letztlich 0,20 Prozent auf 8963,72 Punkte und konnte damit nicht an die Kursgewinne in Europa und den USA anknüpfen. Auf Wochensicht steht damit ein Verlust von 3,16 Prozent zu Buche. Damit schlug sich der japanische Leitindex aber vergleichsweise gut, der Dax steuert etwa auf einen deutlich höheren Wochenverlust zu.

Insgesamt ist es für den Nikkei die dritte Handelswoche in Folge mit einem Minus. Für den breiter gefassten Topix ging es am Freitag um 0,30 Prozent auf 768,19 Punkte nach unten.

Auf die Stimmung an der Börse in Tokio drückte zudem, dass die japanische Regierung ihre Wachstumserwartungen gesenkt hatte. Nach der Katastrophe im März wird nunmehr im laufenden Jahr mit einem Wachstum von 0,5 und nicht mehr von 1,5 Prozent ausgegangen.

Exportwerte gerieten unter Druck

Der starke Yen liegt wie ein Mühlstein auf der stark von Exporten abhängigen japanischen Wirtschaft. Daher gerieten zum Wochenabschluss einmal mehr Exportwerte unter Druck. Die Aktien des Autoherstellers Toyota verbilligten sich um 1,12 Prozent, auch die Titel des Branchenkollegen Honda zeigten sich schwach.

Die Aktien von Sony büßten sogar mehr als 2 Prozent ein. Gegen den Trend deutlich im Plus lagen Canon, diese Papiere verteuerten sich um 5,59 Prozent. Der Hersteller von Druckern und Kameras hatte einen Aktienrückkauf angekündigt.

Der Dollar wurde im Nachmittagshandel fester mit 76,81-82 Yen gehandelt nach 76,58-61 Yen am späten Vortag. Der Euro notierte zum Yen mit 109,06-07 Yen nach 109,14-18 Yen am späten Vortag. Zum Dollar lag er leichter bei 1,4196-98 Dollar nach 1,4250-52 Dollar am späten Vortag.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »