Ärzte Zeitung, 29.08.2011

Asien-Pazifik-Wochen mit Fokus auf Gesundheit

BERLIN (cvb). Ein Schwerpunkt der Asien-Pazifik-Wochen, die vom 6. bis 17. September in Berlin stattfinden, ist die Kooperation in Sachen Gesundheit.

Zur Eröffnung wird Surin Pitsuwan, Generalsekretär des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) erwartet. Auf dem Programm steht eine Diskussion mit Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel zur Wirtschaft als Entwicklungspartner in Asien.

Pitsuwan wird gemeinsam mit dem regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit die Asien-Pazifik-Wochen eröffnen.

Unter dem Motto "Asien-Pazifik: Partner für eine gemeinsame Zukunft" finden die Asien-Pazifik-Wochen bereits zum achten Mal in Berlin statt.

Über 140 Veranstaltungen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur widmen sich den diesjährigen Schwerpunktthemen "Gesundheit", "Ernährung" und "Wasser".

Im Rahmen des Wirtschafts- und Wissenschaftsprogramms befassen sich mehr als 100 Experten aus 14 Ländern mit den Themenschwerpunkten und diskutieren zudem über den Ansatz "Green Hospital".

Vier Berliner Kulturhäuser veranstalten das Kulturprogramm. In Form von Ausstellungen, Performences, Konzerten und Lesungen setzt sich das Kulturprogramm mit der Leitidee des Essens als Grundbedürfnis und als Kulturform auseinander.

www.apwberlin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »