Ärzte Zeitung, 09.09.2011

PLATOW-Empfehlung

Qiagen hat die Zukunftsmärkte im Blick

Das noch junge Segment der sogenannten personalisierten Medizin steht aktuell bei Pharma- und Biotechunternehmen hoch im Kurs. Kein Wunder, schließlich gilt es als großer Zukunftsmarkt. Auch Qiagen hat sich das Thema auf die Fahne geschrieben und jetzt eine weitere Kooperation bekannt gegeben.

Nachdem zuletzt unter anderem schon Vereinbarungen mit Pfizer und Merck über Entwicklung, Herstellung und Vermarktung für "Begleitdiagnostika" getroffen wurden, kommt jetzt noch der US-Konzern Eli Lilly hinzu.

Zusätzlich zu den jüngsten Kooperationen ist Qiagen auch auf "Einkaufstour". Gleich zwei Zukäufe (Cellestis und Ipsogen) wurden jüngst vollzogen oder stehen vor dem Abschluss.

Der TecDax-Konzern schafft so die Basis für das von den Analysten erwartete Wachstum in den kommenden Jahren. Während dieses Jahr noch 0,60 Euro beim Gewinn je Aktie avisiert werden, sind es 2012 schon 0,79 Euro.

Auch bedingt durch den Kursverfall kommt die ansonsten sehr teure Aktie auf ein akzeptables 12er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13. Anleger steigen auf aktuellem Niveau ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »