Ärzte Zeitung, 31.03.2012

PLATOW-Empfehlung

Speichergeschäft bei EMC lässt auf Wachstum hoffen

Die Wachstumsträume rund um das Thema der Massendatenspeicherung sind noch lange nicht am Ende. Diese Hoffnung nährte EMC-Vorstandschef Joe Tucci Ende Januar mit seinem 2012er-Ausblick.

Während die weltweiten IT- Ausgaben von sieben Prozent auf rund drei bis vier Prozent zusammenschrumpfen sollen, rechnet der CEO für die EMC-Teilmärkte mit einer "signifikant" besseren Entwicklung.

Die Reaktion an der Börse folgte postwendend: Kurz darauf überwand die EMC-Aktie ihre 200-Tage-Linie, an der sie noch im Herbst gescheitert war.

Für welche Bereiche Tucci noch Wachstum sieht, deutet die Übernahme von Pivotal Labels in der vergangenen Woche an. Die zuvor privat gehaltene Gesellschaft bietet eine Software, die IT-Entwicklern das Programmieren von Datenverwaltungsprogrammen erleichtert.

Der Konzern erwirtschaftete 2011 ein Umsatzplus von 15,9 Prozent. Für die laufende Fiskalperiode steht konzernweit ein Erlösanstieg von zehn Prozent auf rund 22 Milliarden US-Dollar im Raum.

Kaufen Sie bis 29,50 Dollar. Stopp bei 23,50 Euro.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10685)
Unternehmen (11489)
Organisationen
EMC (6)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Ein steiniger Weg nach Deutschland

Ob geflohen vor Krieg oder eingewandert aus anderen Teilen der Welt: Wer als ausländischer Arzt in einer deutschen Klinik oder Praxis arbeiten will, muss Ausdauer haben – und gutes Deutsch können. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen weht scharfer Gegenwind. mehr »