Ärzte Zeitung, 14.01.2013

PLATOW-Empfehlung

Lufthansa bleibt ein Überflieger

Der DAX-Überflieger des Jahres 2012 heißt Lufthansa. Zwar legten Continental und Lanxess noch stärker im Wert zu. Die beiden Titel stiegen allerdings erst im Herbst in die Liga der Blue Chips auf. Von allen Titeln, die im Januar im DAX starteten, landete der Kranich daher am weitesten vorn.

Mit einem derartigen Steigflug rechnete vor Jahresfrist kaum jemand. 2011 war der Aktienkurs fast um die Hälfte abgestürzt. Auch operativ flog Deutschlands Vorzeige-Fluggesellschaft Verluste ein. In beiden Disziplinen ist spätestens seit dem Sommer 2012 der Turnaround geschafft.

Der größte Verlustbringer, British Midlands, wurde endlich verkauft, Austrian Airlines und Germanwings kommen allmählich wieder auf Kurs. Auch schwächere Daten von der Konjunktur und dem Buchungsausblick sowie die Dauerquerelen um den neuen Berliner Großflughafen konnten den Steigflug der Aktie bisher nicht bremsen.

Dabei ist der Anteilsschein trotz der Rallye noch immer nicht überteuert. Sein 2013er Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt zwar bei 15, das Kurs-Buchwert-Verhältnis beträgt indes nur magere 0,9. Neuinvestoren sollten die Aktie bis 14,30 Euro akkumulieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »