Ärzte Zeitung, 11.02.2013
 

Konjunktur

EZB belässt Leitzins auf Rekordtief

FRANKFURT/MAIN. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat die Leitzinsen für den Euroraum auf seinem Rekordtief von 0,75 Prozent belassen. Das teilte die EZB in Frankfurt mit.

Die Notenbank erwartet, dass sich die Konjunktur im Laufe des Jahres allmählich wieder erholen wird. Angesichts der Entspannung an den Finanzmärkten sehen einige Ökonomen die Europäische Zentralbank bereits vor dem Rückzug aus der ultralockeren Geldpolitik.

Die Berenberg Bank prognostiziert, dass die Euro-Wirtschaft rasch in Schwung kommen und die Zinsen noch vor Ende des Jahres 2013 wieder angehoben werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10553)
Organisationen
Berenberg Bank (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »

Art der Heilung zählt fürs Honorar

Bei der Abrechnung der postoperativen Wundversorgung haben Hausärzte im EBM mehr Möglichkeiten als häufig angenommen. mehr »