Ärzte Zeitung, 05.04.2013

Steueroasen

Geheime Geschäfte enthüllt

HAMBURG/MÜNCHEN. Eine anonyme Quelle hat internationalen Medien nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) und des "Norddeutschen Rundfunks" (NDR) einen riesigen Datensatz über geheime Geschäfte in Steueroasen zugänglich gemacht.

Wie SZ und NDR am Donnerstag berichteten, sollen in den 2,5 Millionen bislang vertraulichen Dokumenten aus insgesamt zehn Steueroasen 130.000 Personen aus mehr als 170 Ländern aufgelistet sein - darunter auch Hunderte Deutsche.

Prominentester Fall sei der 2011 verstorbene Gunter Sachs. Seine Nachlassverwalter hätten dies aber zurückgewiesen.

Ein anonymer Hinweisgeber soll die Daten vor über einem Jahr dem Internationalen Konsortium für investigative Journalisten in Washington übergeben haben. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10902)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »