Ärzte Zeitung, 05.04.2013

Steueroasen

Geheime Geschäfte enthüllt

HAMBURG/MÜNCHEN. Eine anonyme Quelle hat internationalen Medien nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) und des "Norddeutschen Rundfunks" (NDR) einen riesigen Datensatz über geheime Geschäfte in Steueroasen zugänglich gemacht.

Wie SZ und NDR am Donnerstag berichteten, sollen in den 2,5 Millionen bislang vertraulichen Dokumenten aus insgesamt zehn Steueroasen 130.000 Personen aus mehr als 170 Ländern aufgelistet sein - darunter auch Hunderte Deutsche.

Prominentester Fall sei der 2011 verstorbene Gunter Sachs. Seine Nachlassverwalter hätten dies aber zurückgewiesen.

Ein anonymer Hinweisgeber soll die Daten vor über einem Jahr dem Internationalen Konsortium für investigative Journalisten in Washington übergeben haben. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10450)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »