Ärzte Zeitung, 29.04.2013
 

Banknoten

Neuer Fünf-Euro-Schein kommt am Donnerstag

FRANKFURT/MAIN. Ab Donnerstag gibt es den neuen Fünf-Euro-Schein mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen. Insgesamt drei Millionen Stück wollen die Zentralbanken der 17 Eurostaaten unters Volk bringen, berichtet die Europäische Zentralbank (EZB).

Spürbarste Veränderung sei die glatte Oberfläche, weil der Schein mit Speziallack überzogen ist. Das soll den Schein haltbarer machen. Auffälliger sei auch das neu Hologramm am Rand des Scheins.

Der als glänzende Zahl aufgedruckte Wert "Fünf" auch der Vorderseite ändere seine Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau, wenn man die Banknote neigt. Seit 2005 hätten Währungsexperten an den neuen Sicherheitsmerkmalen getüftelt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10552)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »