Ärzte Zeitung, 29.04.2013

Banknoten

Neuer Fünf-Euro-Schein kommt am Donnerstag

FRANKFURT/MAIN. Ab Donnerstag gibt es den neuen Fünf-Euro-Schein mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen. Insgesamt drei Millionen Stück wollen die Zentralbanken der 17 Eurostaaten unters Volk bringen, berichtet die Europäische Zentralbank (EZB).

Spürbarste Veränderung sei die glatte Oberfläche, weil der Schein mit Speziallack überzogen ist. Das soll den Schein haltbarer machen. Auffälliger sei auch das neu Hologramm am Rand des Scheins.

Der als glänzende Zahl aufgedruckte Wert "Fünf" auch der Vorderseite ändere seine Farbe von Smaragdgrün zu Tiefblau, wenn man die Banknote neigt. Seit 2005 hätten Währungsexperten an den neuen Sicherheitsmerkmalen getüftelt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10479)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »