Ärzte Zeitung, 03.09.2013

Kautschuk

Lanxess sucht Wege aus der Absatzkrise

KÖLN. Der drastische Verfall der Preise im Kautschuk-Geschäft und die anhaltende Nachfrageschwäche setzen den Spezialchemiekonzern Lanxess stark unter Druck.

Nach einem Pressebericht des "Handelsblatts" vom Freitag will das Unternehmen, das vor einem Jahr in die oberste Börsenliga Dax aufgestiegen war, seine Strategie auf den Prüfstand stellen.

Die Frage sei, inwieweit Kapazitäten und Investitionspläne angepasst werden können, zitierte das Blatt Aufsichtsratskreise. Im ersten Halbjahr war das Lanxess-Konzernergebnis um 90 Prozent eingebrochen.

Dabei hatte Vorstandschef Axel Heitmann bei der Präsentation der Zahlen bereits Maßnahmen zur Kostenentlastung und strukturelle Veränderungen angekündigt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10479)
Organisationen
Lanxess (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »