Ärzte Zeitung, 21.03.2014

Kampf gegen Steuerflucht

Staaten fixieren Zeitplan

BERLIN. Im Kampf gegen Steuerflucht haben zahlreiche Staaten einen Zeitplan zum Austausch von Informationen über Finanzkonten vereinbart. Demnach soll der erste Informationsaustausch im Jahr 2017 stattfinden, wie das Bundesfinanzministerium am Mittwochabend mitteilte.

Zu dem sogenannten automatischen Informationsaustausch in Steuersachen sowie dem Zeitplan hätten sich 44 Staaten und Gebiete bekannt. Darunter seien neben Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien unter anderem auch Liechtenstein, Luxemburg, Bermuda und die Cayman Islands. Das Bundesfinanzministerium sprach von einem "Meilenstein".

Der neue Standard solle die Möglichkeiten zur Bekämpfung und Verhinderung von Steuerhinterziehung erheblich verbessern.

Weiter hieß es: "Wir appellieren an alle Finanzzentren, sich im Einklang mit ihrer Verantwortung innerhalb des globalen Finanzsystems diesem Zeitplan anzuschließen." (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10578)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »