Ärzte Zeitung, 01.12.2014

PLATOW-Empfehlung

United Internet will mit Berliner Start-up punkten

Der von CEO Ralph Dommermuth geführte Telekommunikations- und Onlinedienstleister United Internet hat mit seiner Beteiligung an der Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet viel Freude.

So ist die Beteiligung von 10,7 Prozent, die zum Preis von umgerechnet etwa 35 Euro je Aktie erworben wurde, an der Börse mittlerweile deutlich mehr wert. Da der Vorstandsvorsitzende offenbar von dem Geschäftsmodell, das den Aufbau aussichtsreicher Web-Firmen im Rekordtempo beinhaltet, überzeugt ist, schließt er eine Aufstockung der Beteiligung keinesfalls aus.

Im Kerngeschäft des TecDax-Konzerns läuft es zudem hervorragend. Wie kürzlich publiziert wurde, stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten gegenüber der Vorjahresperiode um elf Prozent. Der Gewinn je Aktie schnellte sogar um 56 Prozent nach oben. Da die Neukundengewinnung sehr erfolgreich läuft, durften die Gesamtjahreszahlen ebenfalls gut ausfallen.

Für 2015 bleiben die Aussichten intakt. Analysten rechnen mit einer Nettogewinnsteigerung von 21 Prozent. Dies rechtfertigt ein 2015er-KGV von 19 bei dem Titel durchaus. Anleger steigen bis 36 Euro ein mit Stopp bei 28,80 Euro.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10605)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können auch das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »

Liebe überwindet geistige Behinderung

Eine Anlaufstelle in Mainz kümmert sich, wenn Menschen mit geistiger Behinderung wegen unerfüllter Sehnsucht nach Lust und Liebe das Herz schwer ist. Anfragen kommen aus ganz Deutschland. Trotzdem droht die Schließung. mehr »

Putzen schadet der Lunge ähnlich wie Rauchen

Schlechte Nachrichten für Sauberkeitsfans: Wer regelmäßig Reinigungsmittel benutzt, schadet seiner Lunge so, als ob man jahrelang raucht. Diesen Effekt fanden Forscher aber nur bei Frauen – doch sie haben dafür eine Erklärung. mehr »