Ärzte Zeitung, 05.12.2014

Urteil

Höherer Selbstbehalt für Unterhaltspflichtige

DÜSSELDORF. Die neue "Düsseldorfer Tabelle" gewährt Unterhaltspflichtigen nach Ehescheidung ab 2015 mehr Geld für den eigenen Lebensunterhalt. Der sogenannte Selbstbehalt steigt für Erwerbstätige von 1000 auf 1080 Euro im Monat, teilte das Oberlandesgericht in Düsseldorf am Donnerstag mit.

"Viele Kinder bekommen dadurch weniger Unterhalt", sagte der Vorsitzende Richter Jürgen Soyka. Auch die öffentlichen Kassen werden stärker belastet: Wenn das Existenzminimum berührt ist, wird die Lücke von den Sozialkassen ausgeglichen. Die "Düsseldorfer Tabelle" regelt bundesweit die Unterhaltsansprüche abhängig vom Einkommen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »