Ärzte Zeitung, 30.03.2015

Immobilienfinanzierung

Push für Pfandbriefbanken

BERLIN. Das Neugeschäft der im Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) zusammengeschlossenen Pfandbriefbanken ist im Jahr 2014 erneut gestiegen. Insgesamt summierten sich die Darlehenszusagen laut vdp auf 135,6 Milliarden Euro - ein Anstieg um 5,5 Prozent.

Getragen worden sei das Wachstum einmal mehr von den Immobilienfinanzierungen, die im Vergleich zum Vorjahr um 6,3 Prozent auf 107,7 Milliarden Euro zugenommen hätten.

"Angesichts der stabilen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der äußerst günstigen Finanzierungsbedingungen haben die Investitionen in Immobilien und damit auch die Nachfrage nach entsprechenden Finanzierungsmitteln weiter zugenommen", so vdp-Präsident Jan Bettink. (maw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10902)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »