Ärzte Zeitung, 14.09.2015

Geldanlage

Gute Branchenprognose für Onshore-Windkraft

BREMEN. Die Bremer Landesbank rechnet mit einer stabilen Marktentwicklung für Windparks an Land bis mindestens 2017.

Gründe seien das günstige Zinsumfeld, das nach Institutsprognose längerfristig anhalten wird, sowie neue Flächenausweisungen für die Windenergienutzung.

"Windkraft bleibt für Investoren attraktiv, wenn die Zinsen langfristig niedrig bleiben, wovon wir aktuell ausgehen", sagt Björn Nullmeyer, Vorstand der Bremer Landesbank.

Durch das günstige Finanzierungsumfeld könnten derzeit auch Windparks an windschwächeren Binnenlandstandorten wirtschaftlich realisiert werden.

Für Nachfrage nach betriebsbereiten Windparks sorgten vor allem institutionelle Anleger und Pensionskassen. (maw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10447)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »