Ärzte Zeitung, 20.06.2016

Platow Empfehlung

DocCheck verspricht gute Dividende

DocCheck hat ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich: Das Agenturgeschäft, das von der antwerpes AG gesteuert wird, sorgte mit einem Umsatz- und Ergebnissprung für Euphorie bei Anlegern. Der Vorsteuergewinn erreichte mit 4,2 Millionen Euro einen Rekordstand, ebenso wie das EBIT, das gegenüber dem Vorjahr um 73 Prozent auf vier Millionen Euro anstieg. Mittlerweile ist der Kurs wieder zurückgegangen, was auch an den geringeren Management-Prognosen für das laufende Geschäftsjahr liegen könnte.

Während beim Umsatz 24 Millionen Euro (2015: 26,8 Millionen Euro) erwartet werden, traut sich das Unternehmen beim EBIT lediglich bis zu drei Millionen Euro zu. Diese konservative Linie ist aber nicht als Ausdruck einer sich verschlechternden Unternehmensentwicklung zu interpretieren, sondern viel eher im Kontext zum Vorjahr zu betrachten. Der Titel zeichnet sich durch eine attraktive Dividendenhistorie aus, von der Anleger aufgrund des nach wie vor stabilen Kerngeschäfts auch weiterhin profitieren können. Für 2016 scheint eine Dividende von 0,45 Euro (Rendite: 6,1 Prozent) wahrscheinlich. Anleger greifen bis 7,50 Euro zu - Stopp bei sechs Euro.

Chance:HHH Risiko:HH ISIN: DE000A1A6WE6

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10874)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »