Ärzte Zeitung online, 30.11.2016

Delegiertenversammlung

Hessische Ärzte für nachhaltige Anlagepolitik

BAD NAUHEIM. Die Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen unterstützt den Appell des Weltärztebundes anlässlich des UN-Klimagipfels in Marokko, dass medizinische Organisationen und Gesellschaften ihre finanziellen Investments in Energiekonzerne überdenken sollten. Und auf solche beschränken oder in jene umwandeln sollten, die auf erneuerbare Energien und eben nicht auf fossile Brennstoffe setzen.

Die Delegierten haben sich daher mehrheitlich dafür ausgesprochen, den Vorstand des Versorgungswerkes aufzufordern, die Anlagepolitik entsprechend anzupassen. "Wir sind uns unserer Verantwortung beim Thema Klimaschutz bewusst", so die Delegierten in einer Mitteilung. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10475)
Hessen (702)
Organisationen
ÄK Hessen (315)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »