Ärzte Zeitung online, 27.03.2017

Chefgehalt

Deutsche befürworten Mäßigung

BERLIN. Ginge es nach Volkes Stimme, sollten für Top-Manager die Bäume nicht in den Himmel wachsen: Während der Chef eines Dax-Unternehmens das 50- bis 60-fache eines durchschnittlichen Arbeitnehmers im gleichen Haus verdient, "sind fast zwei Drittel der Deutschen der Ansicht, deutlich weniger würde auch reichen", so der Wirtschaftsforscher Dr. Doeblin. Laut einer repräsentativen Online-Umfrage im Auftrag des Instituts gestehen 28 Prozent den Bossen nur das Fünfache zu, 23 Prozent das 10-fache und 12 Prozent maximal das 20-fache. 23 Prozent wollten oder konnten dazu keine Angaben machen. Die Ergebnisse entsprächen in der Tendenz einer ähnlichen Umfrage der Harvard Business School in 40 Ländern, heißt es. (cw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10870)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »