Ärzte Zeitung online, 15.05.2017

Platow Empfehlung

Henkel erreicht Allzeithoch – und will weiter wachsen

Gelungener Jahresstart für Henkel. Der Persil-Hersteller knackte mit einem Umsatz im ersten Quartal von knapp 5,1 Milliarden Euro (+13,6 Prozent) erstmals die Umsatzmarke von fünf Milliarden Euro, vor allem dank des Kaufs von Sun Products im Herbst 2016. Organisch wuchs Henkel um vier Prozent. Das EBIT kletterte um 13,8 Prozent auf 854 Millionen Euro, die Marge auf 16,9 Prozent.

An den Zielen für 2017 hält CEO Hans van Bylen fest: Das organische Wachstum soll zwei bis vier Prozent erreichen, die EBIT-Marge auf 17 Prozent steigen. Die Vereinbarungen zum Kauf von Darex Packaging Technologies sowie Nattura Laboratorios aus Mexiko wurden unterzeichnet.

Die Aktie gab Ende vergangener Woche leicht nach. Anleger hatten wohl auf eine Anhebung der Prognose gehofft. Verläuft das zweite Quartal gut, dürfte sie zum Halbjahr kommen. Erst kürzlich führte der intakte Aufwärtstrend den Titel auf ein neues Allzeithoch (127,50 Euro).

Für 2017 scheint ein Gewinn je Aktie von etwa 5,80 Euro plausibel, was dem von van Bylen erhofften Anstieg von sieben bis neun Prozent und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 21 entspricht. Damit ist das Papier eine Option – Stopp bei 94,10 Euro.

Chance:HHH; Risiko: HH; ISIN: DE0006048432

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »