Ärzte Zeitung online, 08.11.2017

Scheidung

Neue Tabelle zum Kindesunterhalt

Ab 2018 müssen Unterhaltspflichtige für getrennt lebende, minderjährige Kinder mehr zahlen.

DÜSSELDORF. Ärzte, die Unterhalt für ihre minderjährige Trennungskinder bezahlen müssen, müssen mit dem kommenden Jahreswechsel tiefer in die Tasche greifen.

Denn ab 1. Januar tritt die neue "Düsseldorfer Tabelle" in Kraft und es gelten höhere Unterhaltssätze, wie das Düsseldorfer Oberlandesgericht (OLG) am Montag mitgeteilt hat .

Die Unterhaltssätze steigen demnach je nach Alter des Kindes und Einkommensgruppe des Unterhaltspflichtigen um sechs bis zwölf Euro im Monat. Die Unterhaltsleistungen für Kinder können nicht steuerlich abgesetzt werden. (maw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10720)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »