Ärzte Zeitung online, 22.01.2018

Unternehmen

Stada lädt zur Schlussabstimmung

FRANKFURT. Die Stada AG lädt zur außerordentlichen Hauptversammlung: Am 2. Februar wollen die Investoren Bain und Cinven in Frankfurt den Schlussstrich unter ihre Übernahme des südhessischen OTC- und Generikaherstellers ziehen und einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag beschließen. Dazu benötigen sie 75 Prozent des zur Beschlussfassung vertretenen Grundkapitals.

Um dieses Quorum zu erreichen, war das Investorenkonsortium Anfang September der Forderung des Fondsmanagers Paul Singer nach einer Barabfindung für außenstehende Aktionäre über 74,40 Euro je Aktie nachgekommen. Singer hält rund 15 Prozent der Stada-Titel, Bain und Cinven halten nach letzter Darstellung 65,28 Prozent. (cw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10824)
Organisationen
Stada (48)
Personen
Paul Singer (6)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Honorar-Einigung erzielt!

18:30Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich nach siebenstündigen Verhandlungen auf das Honorar für 2019 geeinigt. mehr »

App sorgt für weniger Tage mit Migräne

Bei Einsatz einer Migräne-App lassen sich Kopfschmerztage merklich reduzieren – und zwar um 25 Prozent. Das geht aus einer Studie der Schmerzklinik Kiel und der TK hervor. mehr »

Die Zukunft gehört der sensorischen Zuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen müssen, sind wohl bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »