Ärzte Zeitung online, 22.01.2018

Unternehmen

Stada lädt zur Schlussabstimmung

FRANKFURT. Die Stada AG lädt zur außerordentlichen Hauptversammlung: Am 2. Februar wollen die Investoren Bain und Cinven in Frankfurt den Schlussstrich unter ihre Übernahme des südhessischen OTC- und Generikaherstellers ziehen und einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag beschließen. Dazu benötigen sie 75 Prozent des zur Beschlussfassung vertretenen Grundkapitals.

Um dieses Quorum zu erreichen, war das Investorenkonsortium Anfang September der Forderung des Fondsmanagers Paul Singer nach einer Barabfindung für außenstehende Aktionäre über 74,40 Euro je Aktie nachgekommen. Singer hält rund 15 Prozent der Stada-Titel, Bain und Cinven halten nach letzter Darstellung 65,28 Prozent. (cw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10612)
Organisationen
Stada (45)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »