Ärzte Zeitung online, 16.02.2018

Unternehmen

Roche erwirbt IT-Anbieter mit Krebs-Expertise

BASEL/NEW YORK. Roche übernimmt für 1,9 Milliarden Dollar den privaten New Yorker Softwareanbieter Flatiron Health. Bislang war Roche schon mit 12,6 Prozent an der Firma beteiligt, die den Angaben zufolge zu den Marktführern im Geschäft mit elektronischen Patientenakten in der Onkologie zählt. Zudem sei Flatiron in der Aufbereitung klinischer Routinedaten für die Krebsforschung tätig.

Das Unternehmen könne auf Patientendaten aus 265 Krebskliniken und sechs großen akademischen Forschungszentren in den USA zugreifen. Flatiron arbeite bereits "mit 14 führenden Anbietern von Krebstherapien zusammen" und werde als eigenständige Rechtseinheit bestehen bleiben. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »