Ärzte Zeitung online, 24.03.2018

Platow Empfehlung

Waschanlagen-Bauer lockt mit sauberer Dividende

Waschanlagen-Bauer Washtec profitiert davon, dass Verbraucher in Europa und Nordamerika immer häufiger in die Waschanlage fahren. In diesen Regionen konnten die Augsburger (DE0007507501) 2017 am stärksten wachsen. Der Konzernumsatz kletterte um 14 Prozent auf 425 Millionen Euro, das EBIT legte sogar 18,4 Prozent auf 52,2 Millionen Euro zu.

Die Marge erhöhte sich entsprechend von 11,8 auf 12,3 Prozent. 2018 werde sich der Sondereffekt des 1. Halbjahres 2017, als Großkundenaufträge zu erhöhten Umsätzen führten, wohl kaum wiederholen, so Vorstandschef Volker Zimmermann. Dennoch rechnet er mit einem starken Zuwachs beim EBIT.

Ihm ist auch vor der ferneren Zukunft nicht bange: Bis zum Jahr 2050 werde die Anzahl der Autos weltweit von aktuell 900 Millionen auf zwei Milliarden anwachsen und bisher wasche noch knapp jeder zweite Autobesitzer seinen Wagen mit der Hand. Auf Kundenseite herrsche daher eine großes Potenzial.

Dies gilt auch für die im SDax gelistete Aktie , die nach ihrer Korrektur von Anfang Februar derzeit kontinuierlich klettert. Die Dividendenerhöhung auf 2,45 Euro je Titel (+16,7 Prozent) dürfte sie weiter pushen. Anleger können daher bei Washtec getrost zuschlagen – mit Stopp bei 59,60 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10905)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »