Ärzte Zeitung online, 11.04.2018

Geplantes Informationsportal

Alle Alterseinkünfte auf einen Blick

WIESLOCH. Viele Bürger haben, zusätzlich zur gesetzlichen Rente, noch weitere Policen (privat, betrieblich) zur finanziellen Absicherung im Alter abgeschlossen.

Um einen schnellen Überblick über die zu erwartenden Gesamteinkünfte im Alter zu erhalten, bevorzugen Versicherer ein digitales, säulenübergreifendes Renteninformationsportal, das gemeinsam mit dem Staat umgesetzt werden sollte. Das ergibt sich aus einer Umfrage des Finanzdienstleisters MLP unter Lebens- und Rentenversicherern.

Ein solches Informationsportal für die Altersvorsorge werde im Übrigen auch im Koalitionsvertrag gefordert. Politische Rückendeckung für ein solches Portal sei damit gewiss. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »