Ärzte Zeitung online, 09.05.2018

Anlage

Springer Nature verschiebt Börsengang

BERLIN. Der Wissenschaftsverlag Springer Nature, zu dem auch die "Ärzte Zeitung" gehört, hat seinen Börsengang verschoben. Ursprünglich war Mittwoch (9. Mai) als erster Handelstag der Aktie geplant. Als Grund für den IPO-Verzicht wird das "Marktumfeld" genannt.

Endgültig abgeblasen sei das Vorhaben aber nicht: "Springer Nature und ihre Gesellschafter werden weiterhin das Marktumfeld im Allgemeinen und Möglichkeiten bezüglich eines IPO in der Zukunft genau bewerten", heißt es.

Berichten aus der Wirtschaftspresse zufolge war die Emission erst zum Ende der Zeichnungsfrist insgesamt überzeichnet. Großaktionär Holtzbrinck habe für 200 Millionen Euro Aktien geordert – doppelt so viele, wie ursprünglich angekündigt. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »