Ärzte Zeitung online, 26.05.2018

Platow Empfehlung

Eckert & Ziegler ist ein solider Dividendentitel

Der rote Faden bei der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG ist das Geschäft mit der Radiologie. Nach einem Rekordgewinn in 2017 (auf netto 14,7 Millionen Euro) sind die Berliner ins aktuelle Geschäftsjahr schlecht gestartet, Co-Gründer und Vorstandschef Andreas Eckert sieht sein Unternehmen dennoch auf Kurs: "Der April ist deutlich besser gelaufen", bekräftigt er bei einer Unternehmenspräsentation in Frankfurt das 2018er-Ziel, einen Gewinn von 2,20 Euro je Aktie erreichen zu wollen. Der Industriesektor brumme aber wieder.

Der Spezialist für Radiopharmazie will zudem Kapital aus seinem besonderen Know-how schlagen: Ein Tochterunternehmen sucht Medikamentenentwickler, die für klinische Versuche Radioisotope benötigen. Die Berliner versorgen sie mit dem brisanten Material und übernehmen auch die anschließende Entsorgung. Schafft die Beteiligung den Durchbruch, wird deren Anteil verkauft, wobei sich Eckert langfristige Lieferverträge sichert. Die Aktie (DE0005659700) ist ein solider, cash-generierender Dividendentitel (Rendite: 2,3 Prozent), der mit einem KGV von 17 vergleichsweise günstig bewertet ist. Der Kauf der Aktie kann sich lohnen. Stopp auf 29,75 Euro.

Platow online: www.platow.de/AZ

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10768)
Organisationen
Medizintechnik (12)
Personen
Andreas Eckert (2)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »