Ärzte Zeitung online, 20.06.2018

Venturefinanzierung

Anleger für Markteinführung neuer COPD-App gesucht

MÜNCHEN/FRANKFURT. Das Münchener Start-up Vision Health will über die auf das Gesundheitswesen spezialisierte Crowdinvesting-Plattform Aescuvest Geld für die Entwicklung und Vermarktung ihrer Kata-App einsammeln.

Kata ermöglicht COPD-Patienten nach Unternehmensangaben als digitaler Assistent dank Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality eine effektive Inhalationstherapie für sämtliche Inhalationsgeräte.

Weltweit gebe es bis dato keine vergleichbare App-Lösung. Anleger können ab 250 Euro einsteigen. Ein Totalverlust des investierten Geldes ist jederzeit möglich. (maw)

Informationen zum Investment unter: https://www.aescuvest.de/kata

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »

Sinken die Konnektor-Preise?

Wie werden sich die Preise für den Anschluss an die Telematikinfrastruktur entwickeln, wenn dann vier Konnektoren auf dem Markt sind? Die Selbstverwaltung hofft auf sinkende Preise - doch ob das so kommt, ist fraglich. mehr »