Ärzte Zeitung online, 20.06.2018

Venturefinanzierung

Anleger für Markteinführung neuer COPD-App gesucht

MÜNCHEN/FRANKFURT. Das Münchener Start-up Vision Health will über die auf das Gesundheitswesen spezialisierte Crowdinvesting-Plattform Aescuvest Geld für die Entwicklung und Vermarktung ihrer Kata-App einsammeln.

Kata ermöglicht COPD-Patienten nach Unternehmensangaben als digitaler Assistent dank Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality eine effektive Inhalationstherapie für sämtliche Inhalationsgeräte.

Weltweit gebe es bis dato keine vergleichbare App-Lösung. Anleger können ab 250 Euro einsteigen. Ein Totalverlust des investierten Geldes ist jederzeit möglich. (maw)

Informationen zum Investment unter: https://www.aescuvest.de/kata

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In welchem Alter die Lust an Bewegung schwindet

Kinder bewegen sich viel, rennen und toben gerne. Das ändert sich, wenn sie älter werden. Bislang dachte man, dass der Wandel mit der Pubertät einsetzt – doch weit gefehlt. mehr »

Dicke Luft um Grenzwerte

In die Debatte um gesundheitliche Auswirkungen von Luftschadstoffen haben sich weitere Politiker und Ärzte eingeschaltet. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach sieht keinen Anlass, die Grenzwerte zu verändern. mehr »

Wenn Männer mehr als zwei Hoden haben

Überzählige Hoden sind meist asymptomatisch. Bei einem jungen Mann mit akutem Skrotum machten australische Urologen jetzt einen überraschenden Zufallsbefund. mehr »