Ärzte Zeitung, 07.09.2015

Urteil

Inhaberschuldverschreibung auf Xetra-Gold steuerfrei

MÜNCHEN. Mit Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen erzielte Gewinne müssen ab einem Jahr nach deren Kauf nicht mehr versteuert werden. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München. Inhaber der Papiere haben Anspruch auf Auslieferung von einem Gramm Gold innerhalb von zehn Tagen.

Die Ansprüche sind durch Einlagerung physischen Goldes im Umfang von mindestens 95 Prozent abgesichert. Das Papier sei daher wie physisch erworbenes Gold zu behandeln, so der BFH. Nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist ab Kaufdatum blieben Verkaufserlöse und -gewinne steuerfrei. (mwo)

Az.: VIII R 4/15 und VIII R 35/14

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »