Ärzte Zeitung online, 08.11.2017

Scheidung

Neue Tabelle zum Kindesunterhalt

Ab 2018 müssen Unterhaltspflichtige für getrennt lebende, minderjährige Kinder mehr zahlen.

DÜSSELDORF. Ärzte, die Unterhalt für ihre minderjährige Trennungskinder bezahlen müssen, müssen mit dem kommenden Jahreswechsel tiefer in die Tasche greifen.

Denn ab 1. Januar tritt die neue "Düsseldorfer Tabelle" in Kraft und es gelten höhere Unterhaltssätze, wie das Düsseldorfer Oberlandesgericht (OLG) am Montag mitgeteilt hat .

Die Unterhaltssätze steigen demnach je nach Alter des Kindes und Einkommensgruppe des Unterhaltspflichtigen um sechs bis zwölf Euro im Monat. Die Unterhaltsleistungen für Kinder können nicht steuerlich abgesetzt werden. (maw)

Topics
Schlagworte
Geld und Vermögen (11020)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »