Ärzte Zeitung online, 14.12.2018

Platow Empfehlung

Digitalisierung macht Seagate-Speicherplatten begehrt

Seit Anfang der 1980er baut Seagate Technology Festplatten und Bandlaufwerke und hat sich damit einen guten Ruf bei Erstausrüstern, Unternehmen und Privatkunden erarbeitet. Über 70 Prozent des Umsatzes werden mit PC-Herstellern gemacht. Seit mehreren Jahren tüftelt der Nasdaq-Konzern an der „heat-assisted magnetic recording“-Technologie (HAMR), die eine größere Datendichte auf Festplatten ermöglichen soll. Wirklich marktreif ist diese neue Technologie noch nicht.

Auch ohnedies laufen die Geschäfte aber gut, wobei Seagate auch vom wachsenden Datenaufkommen profitiert. Innerhalb eines Jahres ist die durchschnittliche Kapazität einer Festplatte von 1,9 auf 2,5 Terabyte gestiegen. Mit zuletzt stattlichen 6,3 Prozent Dividendenrendite profitieren auch die Aktionäre vom Erfolg. Mit einem Aktienrückkaufprogramm über 3,0 Milliarden Dollar hat der Konzern das Recht, ein Viertel der Anteile vom Markt zu nehmen.

Die Aktie (IE00B58JVZ52) wartet mit einem sehr günstigen 2018/19er-KGV von 8 auf. Zwar hat das Papier nach heftigen 40 Prozent Korrektur seit April noch keinen endgültigen Boden gebildet. Das Rückkaufprogramm dürfte jedoch den Kurs unterstützen. Wir empfehlen, jetzt einzusteigen; Stopp bei 30,50 Dollar.

Platow online: www.platow.de/AZ

Topics
Schlagworte
Geld und Vermögen (11037)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »