Ärzte Zeitung online, 16.09.2019

Masterplan Medizinstudium

Baum erwartet Gegenwind der Wissenschaftsminister

Die Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 kommt nur schleppend voran. DEGAM-Schatzmeisterin Baum befürchtet neue Probleme. Welche, das erläutert sie im Audio-Interview mit der „Ärzte Zeitung“.

ERLANGEN. Die Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020 lässt immer noch auf sich warten. Professor Erika Baum, Schatzmeisterin der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM), erwartet weitere Schwierigkeiten, die das Projekt verzögern könnten.

„Eine große Frage wird die Finanzierung sein, da mit Gegenwind der Wissenschaftsminister der Länder zu rechnen ist“, sagte sie im Audio-Interview mit der „Ärzte Zeitung“ am Rande des 53. DEGAM-Kongresses.

„Die Gesundheitsminister sind sich ja alle einig: Der Masterplan Medizinstudium 2020 muss sein! Aber mit den Wissenschaftsministern, die die Hochschulen zu finanzieren haben, könnte es noch Probleme geben“, befürchtete die einstige DEGAM-Präsidentin.

Baum richtete einen Appell an die Politik: „Eine nachhaltige, breite und sachgerechte Ausbildung der Mediziner muss es uns wert sein, dass wir Ressourcen entsprechend vernünftig verteilen.“ (nös/ths)

Am Mikrofon der „Ärzte Zeitung“ ließ Professor Erika Baum auch ihre dreijährige Amtszeit als DEGAM-Präsidentin Revue passieren. Hören Sie das komplette Interview mit ihr in unserer Soundcloud.

Lesen Sie dazu auch:
Erika Baum: „Primärarztsystem nicht völlig abtrennen“
Gewählt: Martin Scherer ist neuer DEGAM-Präsident
Frühere DEGAM-Präsidentin: „Unser Gesundheitssystem ist nicht gut!“

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliches Pankreas punktet im Alltag

Ein „closed loop“ aus sensorgestützter Glukosemessung und Insulinpumpe kann die Stoffwechseleinstellung bei Diabetes deutlich verbessern, zeigt eine US-Studie auf. mehr »

Kontroverse um Spahns Gesetz für besseren Masernschutz

Der Bundestag hat in erster Lesung das geplante Masernschutzgesetz debattiert. Die Opposition kritisiert, das Gesetz atme zu viel Zwang und Sanktion. mehr »

Tuberkulose bleibt die infektiöse Todesursache Nummer 1

Inzidenz und Mortalität der Tuberkulose gehen einem WHO-Report zufolge weltweit zurück. Die für 2020 angestrebten Ziele sind trotzdem außer Reichweite. mehr »