Ärzte Zeitung online, 27.10.2017

Umfrage

Leistungen für Selbstzahler – Ihre Meinung ist gefragt

Wie gehen Sie mit dem Thema Selbstzahlerleistungen in Ihrer Praxis um? Welche medizinische Bedeutung haben IGeL für Sie? Wie sieht die wirtschaftliche Seite aus?

Machen Sie mit bei der aktuellen Umfrage der Privatärztlichen Verrechnungsstellen DIE PVS® sowie der "Ärzte Zeitung"!

Zu gewinnen: Ein iPad sowie Buchpreise und Powerbanks fürs Smartphone/Tablet

Topics
Schlagworte
IGeL (2131)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[28.10.2017, 14:51:23]
Michael Paritosh Jordan 
Was vor 20 Jahren noch Unfug war , ist heute IGeL ?!
Ja, wie sich die "wissenschaftlichen" Meinungen drehen wenn der Onkel Dr. noch ein paar Euro nebenbei verdiene kann ! Sog. "Selbstzahlerleistungen" sollten der nicht universitären Medizin vorbehalten bleiben. Als Arzt kommt man doch in ein falsches Licht, einerseits auf die "Fuscher- Heilpraktiker" schimpfen, andererseits die gleichen Leistungen anbieten, nur i.d.R. unqualifizierter(eben nebenbei). Was gibt DAS für ein Signal in die Gesellschaft. Sicherlich gibt es auch sinnvolle IGeL-Leistungen, die sollten allerdings von den Kassen gezahlt werden. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »