Ärzte Zeitung online, 17.12.2013

PVS

App für Abrechnungsdaten

MÜHLHEIM. Die zur PVS-Gruppe gehörenden privatärztlichen Verrechnungsstellen bieten ihren Kunden ab kommendem Jahr Online-Kommunikation per App.

Abrechnungsdaten lassen sich dann auch unterwegs mittels Smartphone oder Tablet-PC an die Verechnungsstellen übermitteln, oder Kontostände mobil abrufen. Die App werde sowohl für Android als auch das Apple-Betriebssystem iOS angeboten, heißt es. Zudem werde die online-Plattform "PVS dialog" um neue Funktionen ergänzt.

Ende November sei die erste zentrale Umstellung von 1280 Kunden erfolgt. Etwa 3700 weitere Kunden sollen im ersten Halbjahr 2014 auf das neue "PVS dialog" umgestellt werden. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »