Ärzte Zeitung, 01.12.2015

Neues Angebot

Webseite als Hilfe für Jugendliche

NEU-ISENBURG. Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) geht am 1. Dezember mit einem neuen Beratungsangebot für Jugendliche online.

Auf der Internetseite www.gefuehle-fetzen.net beschreiben Jugendliche, wie es ihnen mit bestimmten Gefühlen - etwa bei einer Depression oder Essstörung - geht. Jugendliche sollen sich mit den Geschichten identifizieren können und so lernen, dass es normal ist, wenn "Gefühle mal verrückt spielen". Die Seite soll nach Angaben der BPtK auch Mut machen, über Probleme zu sprechen.

"Mit dem Auf und Ab der Gefühle kommen die meisten ganz gut alleine klar", erklärt Kay Funke-Kaiser, Sprecher der BPtK, gegenüber der "Ärzte Zeitung".

Manchmal sei es aber anders: "Dann könnte der Moment gekommen sein, sich Hilfe zu holen", erklärt die BPtK in einer Mitteilung zum Start des Angebots.

"Ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten kann helfen, das Chaos zu sortieren. Wie man Rat und Hilfe findet, steht deshalb auch auf den Seiten." (jk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Morphin bei Herzinfarkt – unverzichtbar aber umstritten

Morphin bei Herzinfarkt-Patienten: Die Sicherheit des Schmerzmittels hat sich in einer aktuellen Studie bewährt. Zweifel über ein mögliches Risiko bleiben aber vorerst. mehr »

Zu viele Hausbesuche = Regress!

Zwei hessische Landärzte wurden in Regress genommen, weil sie deutlich mehr Hausbesuche als ihre Kollegen absolviert haben. Über 50.000 Euro sollen sie zurückzahlen. Die Ärzte verstehen die Welt nicht mehr - und wehren sich. mehr »

Tot oder nicht tot – das ist hier die Frage

Särge mit Ausgängen und Glöckchen um die Arme: Schon seit Jahrhunderten ziehen Wissenschaftler die Eindeutigkeit des Todes in Zweifel. Eine neue Ausstellung in Berlin zeigt Exponate, die dem Scheintod ein Schnippchen schlagen sollten. mehr »