Ärzte Zeitung online, 22.02.2017

Medicine Matters

Springer startet neues Web-Angebot für Ärzte

HEIDELBERG. Springer Healthcare, Teil der Verlagsgruppe Springer Nature, erweitert sein Internet-Angebot für Ärzte und startet seine neue Website "Medicine Matters" zu mehreren Gesundheitsthemen in englischer Sprache.

Das Portal stellt Ärzten und Fachkräften des Gesundheitswesens umfangreiche und zuverlässige medizinische Bildungsinhalte aus frei zugänglichen Quellen zur Verfügung, um beste klinische Verfahren und Ergebnisoptimierung in der Gesundheitsversorgung zu fördern.

Aktuelle Schwerpunktthemen der Website sind Fortschritte in der Behandlung von Diabetes. Portale zur Onkologie, Kardiologie, Rheumatologie und ZNS sollen 2017 und 2018 folgen. Die Inhalte werden in den jeweiligen Landessprachen für die USA, Großbritannien, Indien, Spanien, Mexiko und China aufbereitet.

Medicine Matters richtet sich an medizinische Fachkräfte, die ihre Diagnosestellung und Behandlung auf der Basis eines breitgefächerten Informationsangebots zu den wichtigsten Krankheiten optimieren wollen. Gestützt auf die wissenschaftliche Integrität eines unabhängigen, internationalen Herausgeberteams, bietet die Website fachliche Einblicke und Kommentare zu wissenschaftlich geprüften Bildungsinhalten. Ebenfalls verfügbar sind Synopsen zu Fachartikeln, Themenkollektionen, "Ask the Expert" und E-Learning-Module.

Zum weiteren Serviceangebot zählen vollständige Fachartikel und Konferenzberichte, eine fundierte und umfassende Überwachung wissenschaftlich begutachteter Forschungsergebnisse und Kurzfassungen der aktuellsten klinischen Themen für Fachkräfte, die unter Zeitdruck stehen. Die übersichtliche Nutzeroberfläche ist auf allen Geräten aufrufbar und wurde von Tausenden Experten aus dem Gesundheitswesen sorgfältig getestet.

"Gesundheitsfachkräfte aus der ganzen Welt bilden sich ständig weiter und wollen ihr klinisches Wissen erweitern. Wir hoffen, dass Medicine Matters zu einem relevanten Informationstool in ihrer täglichen Praxis wird und zu einer besseren Versorgung der Patienten beiträgt", so Carolyn Honour, Managing Director bei Springer Healthcare.(ger)

Weitere Informationen: diabetes.medicinematters.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Chat-Funktion bei DocDirekt besonders beliebt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »