Ärzte Zeitung, 17.08.2016
 

Hessen

Auszeichnung für engagierte Landarztpraxis

MARBURG.Landarzt sein ist keinesfalls langweilig: Weil die Hausarztpraxis Gleen-Felda das an ihren Standorten Kirtorf und Nieder-Gemünden lebhaft zeigt, wurde sie nun mit dem "Blauen Band der Lehre" ausgezeichnet. Dieses vergibt der Lehrstuhl Allgemeinmedizin der Philipps Universität Marburg jedes Jahr an Praxen, die besondere Leistungen in der studentischen Lehre erbracht haben.

Etwa 100 Hausarztpraxen der Region sind aktuell als Lehrpraxen für die Uni tätig; hier können Studenten das im fünften Jahr obligatorische Praktikum absolvieren. Im Anschluss geben die Studenten eine Bewertung – etwa zu Wissensvermittlung oder persönlichem Kompetenzzuwachs – ab. Die Vogelsberger Gemeinschaftspraxis Gleen-Felda hat dabei als beste Landarztpraxis abgeschnitten.

Dabei wurde in der Vergangenheit gezielt um Praxen im Vogelsbergkreis geworben, um die hausärztliche Versorgung in der ländlichen Region langfristig zu sichern. In den Landarztpraxen sollen Studenten deren Alltag und die Vorzüge des Landlebens kennenlernen.

Der Landkreis fördert das finanziell, etwa durch die Übernahme von Übernachtungs- oder Fahrtkosten. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung