Ärzte Zeitung, 20.01.2017
 

Veranstaltungstipp

Individuelle Antworten für Existenzgründer

DORTMUND. Die Niederlassung in der eigenen Praxis ist für junge Ärzte und Zahnärzte häufig zunächst mit Ängsten verbunden. Wagen sie den Schritt, zeigt sich meist, dass das wirtschaftliche Risiko beherrschbar und der Arbeitsaufwand selbstbestimmbar sind.

Um potenziellen Existenzgründern die Möglichkeit zu geben, Antwort auf alle individuellen Fragen zur Niederlassung zu bekommen, haben die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank), die bundesweit agierende Steuerberatungsgesellschaft ETL Advision und die "Ärzte Zeitung" die Veranstaltungsreihe "Karrieresprechstunde" als interaktives Format ins Leben gerufen. Dabei fragen die Besucher Experten in der Runde und erhalten direkt Antwort.

Die nächste Veranstaltung der Reihe ist für Samstag, 4. Februar von 9 bis 14 Uhr in der Filiale der apoBank in Dortmund angesetzt. Als Experten stehen apoBank-Filialleiter Thorsten Katzer, Allgemeinarzt Michael Anders-Hoepgen von der KV Westfalen-Lippe, Steuerberater Gunnar Aurin von ETL Advisa, Rechtsanwalt Dr. Lars Lindenau von ETL Medizinrecht, Tobias Kreft, Berater der apoBank, sowie der Orthopäde und Existenzgründer Dr. Ardeshir Ghiassi Rede und Antwort. (ger)

Weitere Informationen und Anmeldung: www.apobank.de/karrieresprechstunde

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

"Gelegenheits-Chirurgie ist nicht akzeptabel"

Die Risiken, direkt im Zusammenhang mit einer Op im Krankenhaus zu sterben, sind in Häusern mit geringen Fallzahlen höher als in spezialisierten Kliniken. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung